Zur Heftübersicht

Buchreihe Land-Berichte

 

Band 7:

Gerd Vonderach: Arbeitsmarkt-Akteure im historischen Wandel. Beiträge zur Entwicklung der Arbeitsmarktforschung. 2012

Der Sammelband umfasst mehrere Beiträge des Verfassers zur Arbeitsmarkt- und Arbeitslosenforschung und zu ihrer Entwicklung : Ignaz Jastrow – sozialliberaler Pionier der Arbeitsmarkt-Berichterstattung; Arbeitslose im frühen Blick der Sozialforschung; Neue Akteure der Arbeitsgesellschaft seit den 1970er Jahren; Die lebensgeschichtliche Bewältigung langandauernder Arbeitslosigkeit; Lebensgeschichte und berufliche Rehabilitation; Das berufliche Pendlerwesen im historischen Wandel.

Band 6:

Gerd Vonderach (Hrsg.)

Begegnung mit historischen Arbeitswelten. Ausgewählte ländliche Museen mit Schwerpunkten vergangener regionaler Wirtschaftsweisen. 2012.

In diesem Sammelband werden einige ausgewählte Museen vorgestellt, die vergangene Wirtschaftsweisen und Lebenswelten in unterschiedlichen Landschaftsregionen dokumentieren :
Museen im Montafon/Vorarlberg (Andreas Rudigier),  Landwirtschaftsmuseum Museumsdorf Hösseringen (Andreas Vonderach), Emsland Moormuseum (Michael Haverkamp), Industrie Museum Lohne (Ulrike Hagemeier), Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg
(Lars Fischer).

Band 5:

Anton Sterbling
Entwicklungsverläufe, Lebenswelten und Migrationsprozesse.  Studien zu ländlichen Fragen Südosteuropas. 2010.

Der Sammelband enthält elf Beiträge, die in der seit mehreren Jahrzehnten betriebenen, kontinuierlichen Beschäftigung des Verfassers mit Modernisierungsproblemen südosteuropäischer Gesellschaften entstanden sind.

Der Sammelband umfasst die Teile:

  • Entwicklungsverläufe in Südosteuropa

  • Das Banat und die Banater Schwaben

  • Migrationsprozesse und soziale Folgen.

Band 4:

Gerd Vonderach: Erkundungen ländlicher Lebenswelten.

Berichte über lebensweltnahe Forschungsvorhaben aus vier Jahrzehnten. Aachen 2009

Der Autor berichtet über zehn empirische Forschungsvorhaben, die er seit der 1970er Jahren durchgeführt bzw. geleitet hat :

  • Ländliches Bildungsverhalten um 1970

  • Binnenschiffer im ländlich-kleinstädtischen Milieu

  • Fremdenverkehr als Ortsgeschichte und Lebensform

  • Arbeitslosigkeit als Teil der Lebensgeschichte

  • Berufliche Rehabilitation als Teil der Lebensgeschichte

  • Milchbauern in einer Marschenregion

  • Landwirte im Vertragsnaturschutz

  • Ehrenamtliches Engagement im ländlichen Naturschutz

  • Museumsengagement auf dem Lande

  • Land-Pioniere. Kreative Initiativen im ländlichen Wirtschafts- und Kulturleben

Band 3:

Gerd Vonderach (Herausgeber): Land-Pioniere. Kreativität und Engagement – Lebensbilder aus ländlichen Praxisfeldern. 2008

In diesem Buch richtet sich der Blick auf „Land-Pioniere“, von deren Initiativen auch in peripheren ländlichen Regionen innovative Impulse einer wirtschaftlichen und kulturellen Bewegung ausgehen. Oft ergeben sich für sie gerade dort angesichts von Entleerungsprozessen Spielräume für Handlungsoptionen, die sie umso besser nutzen können, je mehr sie vor Ort, auch wenn sie vielleicht als Ortsfremde zuziehen, soziale Akzeptanz und politische Unterstützung finden. Man findet solche Land-Pioniere in vielfältiger Weise in der Erwerbswirtschaft – in der Landwirtschaft ebenso wie im Gewerbe-, Tourismus- und Dienstleistungsbereich. Und man findet sie vor allem auch in kulturellen Initiativen, getragen nicht nur vom beruflichen, sondern auch vom ehrenamtlich-freiwilligen unbezahlten Engagement. Land-Pioniere agieren oft zusammen mit Gleichgesinnten, und häufig motivieren sie andere mit ihrem Elan und ihren Ideen zur Mitwirkung. Sie schaffen auch Arbeitsplätze und bereichern die Lebensqualität und touristische Attraktivität von Orten und Regionen, die ansonsten unter Schrumpfung und Negativwahrnehmung leiden.

  • Die Entwicklung ländlicher Lebensräume als Ausgangspunkt für heutige „Land-Pioniere“ (Gerd Vonderach)

  • Biolandwirte in der Agrarregion Oldenburger Münsterland (Wolfram Seppel)

  • Neubeginn als Landwirt in der Uckermark (Ines Meyer zu Holte)

  • Seniorenbetreuung als Initiative niederbayerischer Bäuerinnen (Sabine Nissen)

  • Engagement in der ländlichen Erwachsenenbildung (Melanie Janssen und Gerd Vonderach

  • Naturschutzengagement in der Wesermarsch (Gerd Vonderach)

  • Museumsinitiativen als Bereicherung der ländlichen Kultur (Gerd Vonderach)

Band 2:

Gerd Vonderach (Herausgeber): Neue Erwerbskombinationen auf dem Bauernhof. 2006 

In diesem Sammelband wird das vielgestaltige Phänomen der Erwerbskombinationen, die von immer mehr Landwirten – oft mit unternehmerischer Kreativität – ergänzend zur bisherigen Agrarproduktion betrieben werden, in mehreren Fallbeispielen dargestellt und unter verschiedenen Aspekten erörtert.

  • Aktivitäten landwirtschaftlicher Direktvermarktung in der Diepholzer Moorniederung (Cord Petermann)

  • Bäuerliche Erwerbskombinationen in der Stollhammer Wisch (Gerd Vonderach)

  • Ein Landwirt wird Energiewirt (Gerd Vonderach)

  • Ein Landwirt wird Museumsbauer (Isabell Stamm)

  • Therapeutische Rehabilitation und Pflegestellenwesen in Betrieben der ökologischen Landwirtschaft (Karl Friedrich Bohler)

  • Bäuerliche Erwerbskombinationen als Herausforderung für die ländliche Entwicklungspolitik in Polen (Andrzej Kaleta) 

Band 1:

Gerd Vonderach: Museumsengagement auf dem Lande. Eine empirische Studie zum ehrenamtlichen und privaten Engagement in ländlichen Museen. 2005

Wie die meisten kulturellen Einrichtungen, die zur Lebensqualität auf dem Lande beitragen, erfordern ländliche Museen die Bereitschaft von Menschen zum unentgeltlichen ehrenamtlichen oder privaten Engagement. Das Museumsengagement wird in dieser Studie am Beispiel von Museen im westlichen Niedersachsen, in der Lüneburger Heide und in den Allgäuer Bergen untersucht. Berichtet wird über die Zusammensetzung, Rekrutierung und Tätigkeiten der Akteure, über ihren Beitrag zur Gründung der Museen sowie über die Beziehungen zwischen Museumsleitern, ehrenamtlich Mitwirkenden, Trägervereinen und Kommunen.